Juni 2024 | 50 Jahre Nelken-Revolution

Ausstellung vom 27.06. bis 30.07.2024

Am 25. April 2024 war der 50. Jahrestag der Nelkenrevolution. An diesem Tag stürzte ein Militärputsch das faschistische Regime in Portugal mit dem Ziel der ökonomischen und demokratischen Modernisierung. Schnell radikalisierten sich nicht nur Teile des Militärs, sondern auch Industrie- und Landarbeiterschaft. Es kam zu Enteignungen, Verstaatlichungen und Haus- und Landbesetzungen in großem Stil.

Die Hoffnung auf einen „Portugiesischen Sozialismus“ in Westeuropa elektrisierte die Industrie- und Landarbeiterschaft in Portugal und die europäische Linke, ebenso wie es die Kapitalisten dort und in den NATO-Staaten erschreckte. Den Unterdrückten eröffnete sich durch den Militärputsch die Möglichkeit auf andere Verhältnisse, und sie wollten massenhaft ganz andere, nicht nur politische, sondern auch ökonomische.


Ausstellungsprogramm


Ausstellungseröffnung

Donnerstag 27. Juni | 19.30 Uhr

Ausstellungseröffnung mit Andreas vom Ausstellungskollektiv


Samstag 29. Juni | 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Sonntag 29. Juni | 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Im Rahmen der Aktion 48-Stunden-Neukölln wird die Ausstellung am 29. und 30. Juni von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr zu besichtigen sein.


Finissage
Donnerstag, 25. Juli | 19.30 Uhr
mit dem Dokumentarfilm Nelken für die Revolution (Regie Brigitte Kleine, 2024, 45 Minuten)

Bewegende Berichte von Zeitzeugen hat Brigitte Kleine für diese Dokumentation aufgenommen. Radioreporter Adelino Gomes erinnert sich noch heute minuziös an jeden einzelnen Wendepunkt jenes Tages. Dazu zeigt die Dokumentation Archivmaterial, das erstmals außerhalb Portugals zu sehen ist. Mittendrin war damals eine Frau mit einem Arm voller Nelken, die sie an die Soldaten verteilte: Celeste Caeiro schenkte damals der Revolution ihren mythischen Namen.


Plakat PDF

Bildergalerie